Über das Stipendium

Mission

Der Queen Silvia Nursing Award nimmt sich einer der größten globalen Herausforderungen unserer Zeit an: der alternden Bevölkerung und dem steigenden Bedarf an qualitativ hochwertiger Pflege. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Pflege von Menschen mit Demenz.

Mit dem Stipendium werden motivierte Pflegekräfte angesprochen, die mit ihren Ideen wirklich etwas verändern wollen. Pflegekräfte, die sich Gedanken um die Entwicklung unseres Gesundheitswesens machen – und sich gleichzeitig selbst weiterentwickeln wollen. Diesen Pflegekräften eröffnet das außergewöhnliche Stipendium neue Horizonte, neue Kompetenzen und neue Möglichkeiten, der Öffentlichkeit sich und die Pflege zu präsentieren.

Das Projekt verfolgt das große Ziel, den Status des Pflegeberufs zu verbessern und kommende Generationen für die Pflege zu begeistern. Die Förderung talentierter Pflegekräfte und ihrer Ideen soll andere inspirieren, sich ebenso einzubringen und große Ziele zu verfolgen – sowohl für sich selbst als auch für alle Menschen im Pflegebereich.

Hintergrund

Der Queen Silvia Nursing Award ist ein Stipendium, das im Jahr 2013 von Swedish Care International und dem Forum For Elderly Care ins Leben gerufen wurde. Dies geschah anlässlich des Geburtstags Ihrer Majestät Königin Silvia von Schweden in Anerkennung ihres dauerhaften Engagements für die Altenpflege und die qualitative Pflege von Menschen mit Demenz. Die erste Stipendiatin des Queen Silvia Nursing Award wurde am 23. Dezember 2013, dem Geburtstag Ihrer Majestät, bekannt gegeben.

Ziel des Stipendiums ist es, den Einfallsreichtum, die Kreativität und die lösungsorientierten Ideen zu würdigen, die die sachkundigen und professionellen Pflegekräfte täglich zeigen. Die Stipendiaten des Queen Silvia Nursing Award erhalten jeweils 6000 Euro und ein individualisiertes Praktikum bei einem Partner, der mit dem Programm verbunden ist.

Bisher war es nur Pflegekräften in der Ausbildung erlaubt, am Wettbewerb teilzunehmen. 2020 stand das Stipendium erstmals angehenden und ausgebildeten Pflegekräften offen. Teilnehmende Länder sind Schweden, Finnland, Polen, Deutschland, Litauen und die Pflegeschule der Universität Washington in Seattle (USA) .

2020 „Jahr der Pflegekräfte” und Fokus auf COVID-19

Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat das Jahr 2020 zum „Jahr der Pflegekräfte und Hebammen“ erklärt. Dies soll die Menschen weltweit an die entscheidende Rolle erinnern, die Pflegekräfte in unserer Gesellschaft einnehmen.

Die diesjährige COVID-19-Pandemie hat uns einige grundsätzliche Wahrheiten vor Augen geführt. Zum einen, was den internationalen Zustand des Gesundheitswesens betrifft. Und zum anderen die Situation der Fachkräfte in der Pflege.

In der aktuellen Krise wurde deutlicher als je zuvor, wie eminent wichtig die Pflegekräfte für uns alle sind. Weltweit sind insbesondere ältere und Menschen mit Demenz von der Pandemie betroffen. Dies gilt ebenso für deren Angehörige und Pflegekräfte. Auch in absehbarer Zeit bleibt COVID-19 die größte Herausforderung für Pflegefachkräfte, die sich für die am stärksten gefährdeten Menschen in unserer Gesellschaft einsetzen.

Deshalb lag der Fokus des Queen Silvia Nursing Award 2020 auf Ideen, die sich konkret mit Herausforderungen in Verbindung mit der Pandemie beschäftigen. Insbesondere wurden Beiträge beachtet, die das Wohl älterer und demenziell veränderter Menschen in der Coronakrise zum Ziel haben.

Lies dir alle wichtigen Infos auf der FAQ-Seite durch.

Comments are closed.

About Us

Ut non nulla mi, eget imperdiet sem. Nam lacus ligula, venenatis vel aliquet eu, venenatis congue magna. Sed rutrum faucibus semper.

  • QUEEN SILVIA NURSING AWARD

    Der Queen Silvia Nursing Award wurde am 23. Dezember 2013 anlässlich des 70. Geburtstags von Königin Silvia von Schweden von Swedish Care International – gemeinsam mit den Partnern ins Leben gerufen.
    Lesen Sie mehr

  • Ziel des Stipendiums

    Der Preis wird vergeben, um junge Pflegekräfte zu animieren, sich aktiv mit Vorschlägen und Ideen an der Weiterentwicklung der Pflege und Betreuung von Menschen mit Demenz zu beteiligen.
    Weiterlesen