Countdown: Bald geht es für Berit nach Stockholm

8 April, 2018
Kommentare deaktiviert für Countdown: Bald geht es für Berit nach Stockholm

 

QSNA-Gewinnerin Berit ist sehr gefragt.

Für unsere QSNA-Gewinnerin Berit wird es langsam aufregend. Nicht mehr lange und sie fliegt zur Preisverleihung nach Stockholm und wird dort auch die Gewinnerinnen aus Schweden, Polen und Finnland wiedersehen. Hier gibt sie Einblick, wie es ihr im Moment ergeht:

Die Zeit rennt und ich weiß leider überhaupt nicht, wo sie hinfliegt. Nur noch wenige Tage sind es, bis es für mich endlich nach Stockholm geht. Im Januar und Februar war ich noch total gelassen, aber jetzt stellt sich schon eine kleine Aufregung ein. Die Vorbereitungen laufen und mein Outfit steht immer noch nicht. Was habe ich in der Zwischenzeit gemacht und erlebt?

Ich habe verschiedene Interviews gegeben und war auf der großen Leitmesse Altenpflege in Hannover. Gemeinsam mit dem Projektleiter Julian und dem 1. Vorstand Ulrich Zerhusen verbrachte ich aufregende und informative Tage auf der Messe mit dem eigenen Messestand. Der QSNA hatte eine sehr gute Resonanz und ich konnte mit mehreren Schülern und Studenten über ihre Ideen sprechen und ihnen sogar ein paar Tipps geben. Meine Ausbildung kam trotzdem nicht zu kurz. Ich befand mich in der Praxisphase und konnte mich entspannt auf meine letzten Praxisbesuche vor der Prüfung vorbereiten.

Auch die letzte Jahreshausarbeit habe ich geschrieben, zu einem Thema welches mich doch sehr über die Vergangenheit und die Zukunft zum nachdenken brachte.

“Warum werde ich Altenpflegerin?”

Über dieses Thema zu schreiben, bedeutet auch zu reflektieren, ob man wirklich in diesem Beruf arbeiten möchte und welche Ziele man selbst für die Zukunft hat und wo man sich sieht. Die verschiedensten Seiten der Pflege konnte ich beleuchten und auch meine eigenen Meinung offen und ehrlich schreiben. Mir persönlich half diese Hausarbeit, mein berufliches Selbstverständnis noch einmal genauer zu definieren.

Meine klare Antwort auf die Frage der Hausarbeit: Ich werde Altenpflegerin, weil der Beruf mich täglich motiviert und inspiriert, meinen Horizont zu erweitern und dabei Gutes zu tun. Es ist ein Beruf mit Gefühlen, welche nicht konkret als positiv oder negativ wertbar sind, denn Gefühle haben nie eine Wertung verdient. Sie sind immer beides zugleich. Es kommt nur auf den Kommunikationsweg und die Sender und Empfänger an, wie sie diese Gefühle wahrnehmen.

Altenpflege und Krankenpflege bedeutet, die Welt aus verschiedenen Augen zu sehen und auch in diese Augen zu blicken. Wie wir etwas wahrnehmen, bleibt ganz allein uns selbst überlassen. Daraus entstehen dann Gefühle, Geschichten und Erfahrungen.

Mein Ziel während und nach der QSNA Zeit ist es, andere Pflegekräfte mit meiner Geschichte und meiner Leidenschaft für den Beruf zu motivieren, Menschen für den Pflegeberuf zu interessieren und damit täglich die Pflege ein kleines Stück besser zu machen.

Diesen Monat findet ihr ein Portrait über mich in der Vincentz Altenpflege Zeitschrift.

Als wäre eine Begegnung mit einer echten Königin nicht aufregend genug steht nach Stockholm für mich noch ein weiteres Highlight an. Der Fernsehsender SWR dreht ein kleines Portrait über mich. Am 24 April ab 18.45 Uhr wird der Beitrag im SWR zu sehen sein. Wenn Ihr also mich und meine Einrichtung kennen lernen möchte, schaltet einfach rein!

Wenn ich so zurück Blicke auf die letzten QSNA Monate… Wow! Ich kann es manchmal immer noch kaum glauben.  Aber langsam sackt es, dass ich den Award tatsächlich gewonnen habe und sich nun viele neue Möglichkeiten ergeben. Ich habe viele neue Menschen getroffen und auch neue Perspektiven auf die Pflege kennengelernt. Nach Stockholm werde ich wieder einen Blogpost für Euch schreiben. Auf der Facebookseites des QSNA könnt Ihr mir unter dem Post zu diesem Beitrag gerne Eure Fragen hinterlassen. Ich werde versuchen, alle in meinem nächsten Blogpost zu beantworten.

Ich schicke euch viele liebe Grüße aus Backnang. Eure Berit

Comments are closed.