Author Archives athygs

5 Februar, 2019
Kommentare deaktiviert für Besuch in Chemnitz

Besuch in Chemnitz

v.l.n.r.: Zerhusen, Emmrich, Löser, Pitsch, Lux (Fotos: Lukas Schramm)

Ulrich Zerhusen besucht Annette in ihrer Schule.

Dem Queen Silvia Nursing Award Team ist es ein großes Anliegen, Annette als Gewinnerin genauer kennenzulernen. Schließlich repräsentiert sie nun ein Jahr lang den Nachwuchs der deutschen Pflege. Und zu diesem Amt tragen natürlich auch die Schule sowie der Ausbildungsbetrieb maßgeblich bei.

Annette wird während ihrer Amtszeit an einigen Tage freigestellt werden um anderen Schülern Mut und den Award bekannt zu machen. Dazu gehören Besuche in Schulen und auch Messen und Kongresse.

Ulrich Zerhusen, erster Vorsitzender des Queen Silvia Nursing Award Deutschland und Geschäftsführer des Hauptpartners St. Anna-Stift Kroge, war am 24. Januar deshalb bei Annette im „mediCampus – Schule für Gesundheitsfachberufe in Chemnitz“ zu Besuch. Dort traf er die Leiterin der Schule, Frau Simone Pitsch sowie den stellvertretenden Schulleiter Herrn René Emmrich. Annettes Ausbildungsbetrieb ist das Altenpflegeheim „Waldblick“ in Olbernhau, Sachsen. Als Geschäftsührender Vorstand war Torsten Lux anwesend, sowie Wohnbereichsleitung Lisa Zänker, die den Wohnbereich leitet, auf dem Annette eingesetzt ist.

Ulrich Zerhusen war es besonders wichtig sowohl der Schule als auch dem Ausbildungsbetrieb zu Annettes tollem Erfolg persönlich zu gratulieren. Gemeinsam sprachen sie lange über den Queen Silvia Nursing Award und auch darüber, was im kommenden Jahr alles auf Annette zukommen wird. Herr Zerhusen informierte Frau Pitsch und Herrn Emmrich, dass auch die Schule eine Auszeichnung von Königin Silvia von Schweden erhalten wird.

Das war ein schöner Start in die gemeinsame Amtszeit und wir vom Queen Silvia Nursing Award Team können nur sagen, dass wir uns auf die folgenden Monate mit Annette sehr freuen.

Read More
5 Februar, 2019
Kommentare deaktiviert für Der erste offizielle Auftritt

Der erste offizielle Auftritt

Bildquelle: Britta Pedersen / Springer Pflege

In Berlin mit unseren Gewinnerinnen.

Am 25. und 26. Februar nahmen wir vom Queen Silvia Nursing Award am Kongress Pflege in Berlin teil. Mit im „Gepäck“ waren neben unserem Messestand und unserer deutschen Gewinnerin Annette Löser auch die Gewinnerinnen aus Schweden und Polen.

Angereist sind alle bereits am Vortag, denn als Ehrengäste durften wir in den vorderen Reihen der morgendlichen Kongresseröffnung teilnehmen. Seitens der Politik sprachen Familienministerin Franziska Giffey, Arbeitsminister Hubertus Heil sowie der Pflegebevollmächtigte Andreas Westerfellhaus. Der Eröffnungsteil gipfelte dann in einer inspirierenden Rede des Extrembergsteigers Alexander Huber.

Nach einem spannenden ersten Kongresstag mit vielen interessanten Gesprächen und Vorträgen fand am Abend die Verleihung des Pflege-Management Awards statt. Wir waren unter den geladenen Gästen und lauschten im ZDF-Hauptstadtstudio nicht nur den Vorträgen von Andreas Westerfellhaus und Peter Bechtel (Vorstandsvorsitzender des Bundesverband Pflegemanagement), der Musik von Thomas Stieben (Intensivpfleger und Zweitplatzierter beim “Supertalent” 2016) sondern auch den Beiträgen von Dagmar Scherrer und Falk H. Miekley. Die beiden sind nicht nur im Namen von Fresenius Kabi und Springer Pflege Sponsoren des Pflege-Management Awards, sondern auch Partner des Queen Silvia Nursing Awards Deutschland. Und damit sind sie auch Teil der Jury, die jedes Jahr den deutschen Gewinner, die deutsche Gewinnerin auswählen.

Besonders spannend waren natürlich die Verleihung des Pflege-Management Awards und des Nachwuchs Pflege-Manager Awards. Wir gratulieren an dieser Stelle den Gewinnerinnen und Nominierten.

Der zweite Kongresstag brachte für unsere Gewinnerinnen noch ein weiteres Highlight mit sich: Es stand Sightseeing in Berlin an. Neben einer Bustour entlang der Sehenswürdigkeiten Berlins stand auch der Besuch bei Madam Tussauds an. Hier hatten unsere Gewinnerinnen mächtig Spaß mit Angela Merkel, Queen Elisabeth und Obama. Ein gelungener Abschluss für alle. Und so ging es noch am Abend bzw. am nächsten Morgen zurück nach Hause.

Einen ganz besonderen Gast durften wir zwischenzeitlich noch an unserem Messestand begrüßen: Andrej Wagner, Finalist des Queen Silvia Nursing Awards Deutschland 2017, war als Teilnehmer auf dem Kongress und hat sich mit uns über die vielen Vorträge unterhalten. Besonders das Thema Robotik in der Pflege findet er interessant.

Wir bedanken uns an dieser Stelle besonders bei unseren Partnern, die diesen Besuch in Berlin ermöglicht haben. Und freuen uns schon jetzt darauf, alle Gewinnerinnen in Schweden zur diesjährigen Preiszeremonie im Stockholmer Schloss wiederzusehen.

Read More
12 Dezember, 2018
Kommentare deaktiviert für Das Finale 2018 in Berlin

Das Finale 2018 in Berlin

Ein großartiger Tag mit großartigen Finalistinnen.

Am 10.Dezember fand in Berlin in der Bibliothek des Springer Medizin Verlags das Finale des Queen Silvia Nursing Awards statt. Sechs Finalistinnen aus ganz Deutschland stellten der Jury ihre Ideen und sich selbst vor. Die Pflegeschüler hatten es der Jury nicht so einfach gemacht. Ganze 223 Pflegeinnovationen ließen sich die über 100 Teilnehmer in diesem Jahr einfallen. Sechs von ihnen schafften es dann ins Finale nach Berlin.

Trotz der großen Nervösität der Finalistinnen überwog bei allen auch die Vorfreude. Die Jury war sehr gespannt, welche Persönlichkeiten hinter den Ideen stecken. Daher stellten die Finalistinnen neben ihrer Idee immer auch sich selbst vor.

Katharina Aland vom Ausbildungszentrum für Pflegeberufe Lippstadt ging mit ihrer Idee einer Pflegefee ins Rennen. Dabei soll den Pflegekräften eine Fachkraft als Unterstützung, Ansprechpartner und Organisator vielfältiger Maßnahmen zur Seite gestellt werden. Tatyana Bondartseva von der Evangelischen Altenpflegeschule Oldenburg stellte den Nurse Helper vor, ein spezielles Smartphone für Pflegekräfte. Es soll das Stationstelefon ersetzen, Kommunikation und Dokumentation vereinfachen, Informationen schneller zur Verfügung stellen und vieles mehr.

Anne Sundmäker von der BBS Marienhain Vechta präsentierte ihre Idee einer App, die Neben- und Wechselwirkungen sämtlicher Medikamente anzeigen kann. Franziska Entorf von den Ludwig Fresenius Schulen Stadthagen schlug vor, die Dokumentation per Sprachaufnahme zu vereinfachen. Annette Löser vom mediCampus Chemnitz schaffte es mit ihrer Idee einer Hygieneklappe ins Finale. Eine ausziehbare Abwurfklappe am Patientenbett soll Reinigung und Entsorgung beschleunigen. Sara Wachs von der Vitos Schule für Gesundheitsberufe Herborn trat mit ihrer Idee an, Pflegekräften per Headset das Stellen von Medikamenten zu erleichtern. Eine Kombination aus Sprachprogramm und -steuerung soll den Ablauf sicherer gestalten und Fehler reduzieren.

Jede Finalistin hatte ca. 10 Minuten Zeit, sich und ihre Idee vorzustellen. Danach wurden Fragen auf deutsch und englisch gestellt, schließlich wird die Gewinnerin ihre Idee auch vor der Königin Silvia in Stockholm auf englisch präsentieren. Die Jury war begeistert von allen Ideen und Persönlichkeiten und die Abstimmung verlief entsprechend knapp. Die Top drei nach dieser Abstimmung sind Katharina Aland, Annette Löser und Sara Wachs. 

Für einen besonders rührenden Moment hat Berit als amtierende Gewinnerin gesorgt: Sie hat jedem Jurymitglied ein kleines Geschenk und ein paar sehr persönlichen Zeilen mitgebracht. Auch an die zukünftige Preisträgerin hat Berit bereits gedacht und etwas vorbereitet. Die Gewinnerin wird kurz vor Weihnachten bekanntgegeben.

Read More
18 Juni, 2018
Kommentare deaktiviert für Die Krone in Berlin

Die Krone in Berlin

Die Krone in Berlin – Ehrengast beim Endausscheid „Bester Schüler in der Alten- und Krankenpflege“.

Unsere Gewinnerin Berit war wieder im Namen der QSNA Krone unterwegs. Dieses mal bei hochsommerlichen Temperaturen in unserer schönen Hauptstadt Berlin. Dort hat der Endausscheid der Initiative „Bester Schüler in der Alten- und Krankenpflege“ stattgefunden. Träger dieses Bundeswettbewerbs ist der Deutsche Verein zur Förderung pflegerischer Qualität e.V.. Der Verein hat unter anderem das Ziel, „den Pflege- und Betreuungsberuf öffentlich zu würdigen und hervorzuheben.”
Jens Frieß, Präsident des Vereins, hatte Berit persönlich als Ehrengast eingeladen. Zum umfangreichen Rahmenprogramm der Tage in Berlin gehörte eine Bootsfahrt auf der Spree durch das Regierungsviertel und der Empfang im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages. DAS Highlight für unsere QSNA Gewinnerin Berit ist, neben Networking, neuen Eindrücken und Bekanntschaften, das persönliche Treffen mit Liliane Juchli gewesen. Liliane ist eine Legende der deutschen Pflegelandschaft. Die Ordensschwester hat die Entwicklung und Professionalisierung der Pflege in den letzten vier Jahrzehnten geprägt und vorangetrieben. Sie ist Vorbild und Autorin des umgangssprachlich „der Juchli“ genannten Pflegelehrbuchs. Juchli wird in Kürze mit dem “Verdienstorden der Bundesrepublik – 1. Klasse” ausgezeichnet. Der Vorschlag dafür kam vom Verein Deutscher Verein zur Förderung pflegerischer Qualität e.V.. Glückwunsch dazu!
24 Pflegeschüler aus ganz Deutschland hatten sich über einen Vorausscheid für das Finale des Bundeswettbewerbs qualifiziert. Die Auszeichnungen sind im Roten Rathaus Berlin verliehen worden. Als Sieger ist in einem Modus aus Theorie und Praxis Jan Brandt aus Niedersachsen gekürt worden. Ebenfalls auf dem Podest sind Lisa Hilbenz aus Sachsen-Anhalt als Zweite und die bayrische Claudia Geist auf Rang Drei. Wir gratulieren herzlich zu eurem Erfolg. (Ein großes Dankeschön für die Einladung geht an Jens Frieß und seinen Verein.)

Read More
16 Mai, 2018
Kommentare deaktiviert für Vorbild und Ehrengast

Vorbild und Ehrengast

QSNA-Gewinnerin begeistert Pflegeschüler in Heilbronn für den Award.

Noch schnell das Krönchen gerichtet und dann ging es für Berit Ehmann zum Pflege-Event im Bildungswerk Kolping in Heilbronns Innenstadt. Teil des Bildungswerkes ist die Private Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe. Die feiert alljährlich den Internationalen Tag der Pflege mit einem großen öffentlichen Programm. Das stand in diesem Jahr unter dem Motto „Unsere Stimme ist lauter als ihr denken könnt.“ Als Highlight und zum Abschluss der Veranstaltung durfte die amtierende und erste deutsche QSNA-Gewinnerin Berit Ehmann bei schönstem Sonnenschein einen Vortrag halten. Zu ihrer siegreichen Idee und rund um den Award hatten die Schüler viele Fragen an die 23-Jährige. Besonders gefreut hat sich Berit über eine Auszeichnung für ihr Engagement von den Schülern selbst. Beim anschließenden Netzwerken hat sich sicher der ein oder andere auch Inspiration geholt. Vielleicht kommt der nächste Gewinner aus dem Bildungswerk Kolping.

Wir sind gespannt auf die vielen, neuen Ideen und kreativen Vorschläge aller Pflegeschüler. Die Bewerbungsphase startet übrigens am 01.09.2018. Wie’s funktioniert, vertraten wir euch rechtzeitig hier. Also, macht euch schon mal Notizen.

Read More